Daniele Sikora, staatl. anerkannte Ergotherapeutin

1983 Abschluß zur Industriekauffrau, danach verschiedene Tätigkeiten im kaufmännischen Bereich.

1992 mehrjährige Tätigkeit im SOS-Kinderdorf.

1999 Examen Ergotherapie, Soest.

1999 bis 2005 Ergotherapeutin in der Frühförderstelle des Caritas-Verbandes, Paderborn, Teilzeit.

2001 bis 2005 Ergotherapeutin in der Ergotherapiepraxis, Wewer, Teilzeit.

Seit 2005 Selbständige Ergotherapeutin, Verl

Fortbildungen:

  • zertifizierte Linkshänderberaterin nach der Methode von Frau Dr. Johanna Barbara Sattler,
    Erste deutsche Beratungsstelle für Linkshänder und umgeschulte Linkshänder, München.
  • zertifizierte Trainerin Marburger Konzentrationstraining, Marburg.
  • Spiegeltherapie in der Neurorehabilitation, Münster.
  • Nimm drei: FEW-2, M-ABC 2, TEA-CH - Dianostik im Vorschulalter, Münster.
  • Einführung in die Behandlung wahrnehmungsgestörter Kinder nach dem Affolter-Modell, Essen.
  • Einbeziehung verhaltenstherapeutischer Techniken und familienzentrierter Interventionen in die ergotherapeutische Behandlung von ADHS-Patienten, Münster.
  • Einführungskurs in die Sensorische Integrationstherapie SI, nach Jean Ayres, Berlin.
  • Informationsvortrag, Konduktive Therapie nach András Petö, Paderborn.
  • Lese-Rechtschreibschwäche-Übersicht über Ursachen, Diagnostik und Theapie, Prof.Dr. med.Dr.h.c.mult. Hellbrügge, München.
  • Einführungskurs, Kinderbehandlung auf neurophysiologischer Grundlage in Anlehnung an das Bobath-Konzept, Bad Pyrmont.
  • Fortbildung, Aufmerksamkeits-Defizit-Störung, ADS, Paderborn.
  • Teilnahme, Fachtagung Down-Syndrom, Perspektiven für Menschen mit Down-Syndrom, Ruhr-Universität Bochum.
  • Teilnahme, Integrative Validation nach Richard, Geseke.

Außerdem finden regelmäßige Besprechnung und innerbetriebliche Fortbildungen statt.





Victoria Müller, staatl. anerkannte Ergotherapeutin

2010 Examen Ergotherapie, Soest.

  • Handtherapie Basiskurs, Münster.
  • Behandlung von Morbus Parkinson Patienten, Münster
  • Spiegeltherapie in der Neurorehabilitation, Münster.
  • Psychomotorik, Einführung in die Grundlagen psychmotorischer Förderung, Bad Pyrmont.
  • Schlaganfallversorgung - neue Entwicklungen und Perspektiven, Gütersloh
  • Ergotherapie Kongress, Bielefeld.


        Intern:

  • Anwendung des FEW 2 und TEA-CH Testverfahrens.
  • Heranführung an verschiedene Bewegungsübungen zur Verbesserung der Koordination, der Ausdauer, der Reaktionsfähigkeit auf verschiedene Reize zu reagieren und auszugleichen.
  • Durchführung des Marburger-Konzentrationstrainings für alle Altersstufen.
  • Heranführung an Kenntnisse zur Förderung der Rechts- und Linkshändigkeit mit deren Besonderheiten.